Produktspezifikation

Produktgruppencode: 20000000
Zimmerpflanzen

Juli 2021
Diese Produktspezifikation gilt für alle der Vereinigung Niederländischer Blumenversteigerungen (Vereniging van Bloemenveilingen in Nederland, VBN) angeschlossenen Versteigerungsbetriebe und Rhein-Maas. Nichts aus dieser Ausgabe darf ohne vorherige schriftliche Erlaubnis des Herausgebers (Vereniging van Bloemenveilingen in Nederland) durch Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder auf sonstige Art vervielfältigt und/oder veröffentlicht werden.
Einleitung Allgemein

Diese Qualitätsanforderungen gelten für alle Arten, Varietäten und Kultivare, die als Pflanzen für den unmittelbaren Konsumentengebrauch über die bei der Vereinigung Niederländischer Blumenversteigerungen (Vereniging van Bloemenveilingen in Nederland, VBN) angeschlossenen Versteigerungsbetriebe und die Auktion Rhein-Maas angeboten und in den Handel gebracht werden.

Alle über die Versteigerungen verkauften Produkte sind ausschließlich zu Dekorationszwecken und nicht nicht zum Verzehr bestimmt, es sei denn, dies ist ausdrücklich anders bei dem Produkt angegeben. Die Produkte können bei unsachgemäßer Anwendung, unsachgemäßem Verzehr, Berührung bzw. Überempfindlichkeit schädliche Folgen bei Mensch bzw. Tier hervorrufen.

Diese Vorschriften enthalten Anforderungen an Qualität, Sortierung, Verpackung und Kennzeichnung. Von diesen Anforderungen kann nur dann abgewichen werden, wenn dies ausdrücklich vorher zwischen dem Anlieferer und dem Käufer vereinbart wurde und dieser Vertrag durch den Direktverkauf über einen VBN-Versteigerungsbetrieb geschlossen wurde. Alle Produkte, die über die VBN-Versteigerungen in den Handel gebracht werden, müssen nachstehende Mindestanforderungen erfüllen wenn keine ausdrückliche Vereinbarung zwischen Anlieferer und Käufer besteht.
Mit Produkten, die diese Anforderungen nicht erfüllen, wird nicht gehandelt und sie werden wenn nötig vernichtet.

Mindestanforderungen für den Handel
Äuβere Qualität
Mindestqualität Allgemein

Pflanzen, die diese Anforderung nicht erfüllen, werden nicht in den Handel gebracht.

Pflanzen, die diese Anforderung nicht erfüllen, werden vernichtet.

Reife Allgemein
Essbare Produkte

Die unten stehenden Vorschriften gelten für Produkte, die zum Zeitpunkt des Verkaufs zum Verzehr geeignet sind.

         Etikettierung

         Möglicherweise essbare Produkte, die als ‘nicht zum Verzehr geeignet’ gehandelt werden

Gesetzlichte Vorschriften

Falls Produkte diese Anforderungen nicht erfüllen, werden sie nicht gehandelt.

*Die Rhein-Maas-Auktion hat nicht die Verpflichtung, dass jede Pflanze ab einer Topfgröße von > 10 cm mit einem Pflanzenpass ausgestattet muss sein (Lieferung an die Versteigerung und Direktverkauf).

Qualitäts- und Sortierungsvorschrift
Qualitäts- und Sortierungsanforderungen
Qualitäts- und Sortierungsanforderungen je Partie

An die zur Versteigerung angebotenen Partien werden nachstehende Anforderungen gestellt.

Anforderungen und Prüfungsvermerk
Wenn eine Partie von einer oder mehreren Anforderungen abweicht, kann die betreffende Partie mit einem Prüfungsvermerk (und dazugehörigem Prüfungscode) versteigert werden. Die Schwere der Abweichung bestimmt, ob die Partie ohne Prüfungsvermerk, mit einem leichten Prüfungsvermerk oder mit einem schweren Prüfungsvermerk in den Handel gebracht wird. Ein Prüfungsvermerk wird gemäß der folgenden Tabelle erteilt.

Tabelle 1 Prüfungsvermerke bei Abweichung von den Anforderungen

*Bei Zimmerpflanzen gilt für die Anforderung in Bezug auf das Vorhandensein tierischer und/oder pflanzlicher Parasiten „visuell frei“ statt „weniger als 5%“.
**Bei Zimmerpflanzen gilt für die Anforderung in Bezug auf das Vorhandensein tierischer und/oder pflanzlicher Parasiten „1% oder mehr“ statt „5% oder mehr“.

Produktabhängig gelten ergänzend die folgenden Anforderungen bei der Sortierung von Pflanzen nach Topf, Pflanzenhöhe, Pflanzendurchmesser, Rankenlänge, Reife, Dicke oder nach einem sonstigen Merkmal.
Ergänzende Sortierungsanforderungen je Partie Allgemein
Sortierung nach Topfgröβe

Für das Messen der Topfgröße gelten folgende Vorschriften:

Tabelle 1 Durchmesser messung


Tabelle 2 Sortierung nach Topfgröße

Sortierung nach Pflanzenhöhe

Sortiert wird in Klassen:

Die Höhensortierung wird während des Handelsprozesses mit dem Kennzeichen S02 gemäß Tabelle 3 angegeben. Angegeben wird die Höhe der kürzesten Pflanze der Partie, und zwar nach unten abgerundet.

Tabelle 3 Sortierung nach Pflanzenhöhe

Sortierung nach Pflanzendurchmesser

Sortiert wird in Klassen:

Die Durchmessersortierung wird während des Handelsprozesses mit dem Kennzeichen S04 gemäß Tabelle 4 angegeben. Angegeben wird der Pflanzendurchmesser der schmalsten Pflanze der Partie, und zwar nach unten abgerundet.

Tabelle 4 Sortierung nach Pflanzendurchmesser

Sortierung nach Rankenlänge

Sortiert wird in Klassen:

Die Rankenlängensortierung wird während des Handelsprozesses mit dem Kennzeichen S32 gemäß Tabelle 5 angegeben.

Tabelle 5 Sortierung nach Rankenlänge

Sortierung nach Reife

Sortiert wird nach Klassen, wobei zwei aufeinanderfolgende Reifestadien in einer Klasse vorkommen dürfen (gemäß den Reifestadienfotos).

Tabelle 1 Sortierung nach Reife

Sortierung nach Dicke
Sortiert wird in 4 Klassen gemäß den Dickesortierungsfotos. Die Dickesortierung wird während des Handelsprozesses mit dem Kennzeichen S08 angegeben.  
Sortiering nach einem anderen Merkmal
Produktabhängig wird in Klassen sortiert nach der Anzahl der Blüten, Blütenknospen, Blütenzweige, Stecklinge/Pflanzen pro Topf, Stämmchen usw. Die Sortierung wird mit dem betreffenden Kennzeichencode angegeben.
Anforderungen für Gemischte Partie
Qualitätsgruppen auf grund von Prüfungscodes
Prüfungscodes
Je nach ihrer Erfüllung der Qualitäts- und Sortierungsanforderungen können Pflanzen in 3 Qualitätsgruppen in den Handel gebracht werden, und zwar A1, A2 und B1. Das Maß, in dem die Partie den Qualitäts- und Sortierungsanforderungen entspricht, wird in den der Partie beigefügten negativen Prüfungsvermerken ausgedrückt. Die Prüfungsvermerke werden nach folgendem Prinzip in einen dazugehörigen negativen Prüfungscode (Kennzeichen K01 und K02) übertragen:


Einteilung in Qualitätsgruppen
Die Prüfungscodes bestimmen dann nach folgendem Schema, in welcher Qualitätsgruppe die Partie in den Handel gebracht wird:


Verpackungsvorschrift
Verpackungsvorschrift Allgemein
Beladung Allgemein
Der Freiraum zwischen dem Produkt und dem darüber befindlichen Ablegefach im Stapelwagen muss mindestens 5 cm betragen.
Kennzeichnungsvorschrift
Anlieferungsbrief

Jeder Stapelwagen muss mit einem vollständig und korrekt ausgefüllten Lieferschein versehen sein, auf dem der Anlieferer mindestens folgende Informationen angegeben hat:

Partiefoto

Partien müssen obligatorisch mit einem repräsentativen Partiefoto versehen sein. 

Gentechnisch Veränderte Produkte

Gentechnisch veränderte Produkte müssen anhand einer korrekten diesbezüglichen Angabe in den Produktinformationen deutlich als solche erkennbar sein.

Empfehlungen
Empfehlungen Allgemein
 
Begriffe
Abgehärtet
Die Pflanze muss reell zu erwartende Klimaverhältnisse in der Absatzkette vertragen können.
Absterbende Pflanzenteile
Tote Zellen von Wurzel, Stängel, Frucht, Blüte oder Blatt, die den Zier- oder Gebrauchswert des Produktes beeinträchtigen.
Akklimatisierung
Anpassen einer Pflanze an ein verändertes Klima und andere Lebensbedingungen (nach dem Transport aus dem ursprünglichen Lebensraum / Lebensumfeld).
Anbinden
Eine gut angebundene Pflanze wird auf solche Weise gestützt, dass ihre Form bis zu mindestens 90% der Pflanzenhöhe erhalten bleibt.
Anbinden/Stäbe/Stangen
Das Stützen der Pflanze, wodurch die Pflanze in Form bleibt und Abbrechen vermieden wird.
Befall
Beschädigung an Pflanzenteilen, die von tierischen bzw. pflanzlichen Parasiten verursacht ist.
Beschädigung
Beschädigung an Blatt-, Blüten oder Pflanzen teilen, die durch Stoßen, Quetschen, Einklemmen, Schneiden usw. entsteht.
Bewurzelt
Das Vorhandensein junger, neu gebildeter Wurzeln.
Blattspitze
Absterben von Pflanzenzellen am oberen Ende eines Blattes größer als 2 mm.
Blumenzwiebel im Topf
Sämtliche bis zum Blütenansatz präparierten, in einen Topf gesetzten Blumenzwiebeln, die als blühende Zimmerpflanze in den Handel gebracht werden sollen.
Blütenkopf/Blütenschirm
Zusammengesetzter Blütenstand.
Blütenzweig
Das Vorhandensein von mehr als einer Blüte oder Blütenknospe an einem Stiel oder Zweig.
Durchgewurzelt
Zustand des Wurzelballens, wobei die Wurzeln durch den Topf gewachsen sind und im Untergrund gewurzelt sind (waren).
Durchwurzelt
Zustand des Wurzelballens, wobei an der Außenseite des Ballens lebende Wurzeln zu sehen sind.
Einköpfig/Eintrieber
Unverzweigte Pflanzen mit einem Blütenstand.
Essbare Pflanzen
Essbare Pflanzen sind Pflanzen oder Teile von Pflanzen, die zum Essen geeignet sind (zum Verzehr geeignet). Für fruchttragende Pflanzen gilt dies für Pflanzen mit sich verfärbenden Früchten.
Gartenpflanzen
Alle Sorten und Kultivare ein-, zwei- oder mehrjähriger Pflanzen, die als Endprodukt über die VBN-Versteigerungen in den Handel gebracht werden und die als tatsächliche Bestimmung haben, von Konsumenten im Freiland gepflanzt, verpflanzt bzw. verwendet werden.
Gekeimt
Sichtbare, neu gebildete, junge Wurzeln.
Guter Schutz
Schutz der Pflanze, der dafür sorgt, dass sie während des Transports nicht beschädigt wird.
Hängepflanze
Zuchtform, bei der die Ranken hängen (über den Topfrand).
Kein Handel
Das Produkt erfüllt nicht die gestellten Anforderungen, um es in den Handel bringen zu können. Abhängig von der Situation wird dem Anlieferer die Möglichkeit geboten, das Produkt derart zu verbessern, dass doch damit gehandelt werden kann, ansonsten wird das Produkt vernichtet.
Kennzeichencodes
Kennzeichencodes bezeichnen ein bestimmtes Partiekennzeichen. Dabei kann es sich um einen Sortierungscode handeln, z. B. Reifestadium S05. Es gibt auch Unternehmenskennzeichen, wie K07 Sonstige Lieferanteninformationen. Die Kennzeichen und die betreffenden Codes finden sich auf www.floricode.com. Die Angabe von Kennzeichen / Kennzeichencodes ist je nach Produkt vorgeschrieben oder wird empfohlen. Sortierungscodes finden sich auf www.floricode.com oder auf www.vbn.nl. Für jeden Produktcode ist dort angegeben, welche Kennzeichen/Kennzeichencodes vorgeschrieben sind bzw. empfohlen werden und an welcher Stelle im Sortierungscode sie angegeben werden sollen.
Kletterpflanze
Zuchtform, bei der die Ranken klettern (selbst haften oder an Stützmaterial angebunden sind).
Mangelerscheinungen
Abweichende Blüten- und Blattfärbung durch Mangel an Nagrungselementen.
Mindestfeuchtigkeitswert
Feuchtigkeitsgehalt der Topferde/des Substrates, der erwarten lässt, dass die Pflanze die Vertriebsphase übersteht.
Parasiten
Alle für Pflanzen oder Schnittblumen schädlichen Organismen, wie Insekten, Schimmel, Bakterien, Viren usw.
Pflanzendurchmesser
Der Durchmesser der Pflanze wird an einer freistehenden, nicht eingehüllten Pflanze ohne Topf an der schmalsten Seite der Pflanze von Blattspitze zu Blattspitze gemessen. Ausschlaggebend für den nach unten abgerundeten, anzugebenden Durchmesser ist der Durchmesser der kleinsten Pflanze der Partie.
Pflanzengewicht
Das Pflanzengewicht ist das Gewicht der Pflanze zuzüglich des Gewicht des Topfs mit Inhalt (Erde / Substrat).
Pflanzenhöhe
Die Pflanzenhöhe wird an einer freistehenden, nicht eingehüllten Pflanze ab ihrem höchsten Punkt und einschließlich Topf gemessen. Die gemessene Höhe wird auf ganze Zentimeter nach unten abgerundet. Ausgangspunkt ist, dass die kleinste Pflanze in der Partie ausschlaggebend für die anzugebende Höhe ist. Stützmaterial wird nicht mitgemessen. Eine Ausnahme bilden Pflanzen, bei denen ein Moosstock/Stock verwendet wird und das Gewächs niedriger ist als der Moosstock/Stock. Bei diesen Pflanzen ist die Länge/Höhe des Stützmaterials die gemessene Höhe. Für Kletterpflanzen gilt, dass die Pflanze vom unteren Rand des Topfs bis zum obersten Punkt des Stützmaterials gemessen wird. Ranken, die über das Stützmaterial hinausreichen, werden nicht mitgemessen.
Produktinformationen
Der richtige Name Bezeichnung des Produkts und die richtige Pflege und Nutzung Beratung für Verbraucher, pro Pflanze pro Topf oder aufgebracht mittels eines Steckers oder hängend Etikett, eine (bedruckte) Tüte oder einen (bedruckten) Topf.
Produktspezifikationen
Hierin stehen die Vorschriften, welche die Produkte für den Handel über die VBN-Versteigerungen erfüllen müssen. Produktspezifikationen bestehen aus allgemeinen Spezifikation und einer produktspezifischen Anlage je Gewächs oder Gewächsgruppe. Zur Unterstützung ist Bildmaterial für die Reife- oder Dickestadien vorhanden. Die Produktspezifikationen stehen auf www.vbn.nl .
Rankenlänge
Die Länge der Triebe (d. h. der Ranken) bei Hänge- oder Kletterpflanzen, durch Messung der Ranke von deren Spitze bis zum Topfrand. Die Pflanze mit der kürzesten Trieblänge in der Partie ist für die anzugebende Länge ausschlaggebend.
Rückstände und/oder Verschmutzung
Reste von Gewächsschutzmitteln und/oder Kalkanschlag und/oder anderer Anschlag auf Blüten- und Blattteilen.
Runner
Überirdische Ausläufer, die aus der Pflanzenmitte entstehen und aus denen sich neue Pflanzen entwickeln können.
Sonderformen
Abweichende Pflanzenform als Ergebnis einer speziellen und zielgerichteten Kulturweise, für die sich der Produzent bewusst und erkennbar entschieden hat.
Stabil im Topf
Zustand, in dem die Pflanze so im Topf steht, dass die Stabilität der Pflanze garantiert ist.
Stauden
Alle mehrjährigen, nicht verholzenden und winterharten Arten und Kulturformen, die als Wurzelpflanze, Topfpflanze oder Containerpflanze und als Endprodukt (über die VBN-Versteigerungen) in den Handel gebracht werden und die als offensichtliche Bestimmung haben, von Konsumenten im Freiland gepflanzt, verpflanzt und/oder verwendet zu werden.
Teilblatt
Gesondertes Blatt als Teil eines zusammengesetzten Blattes.
Topffarbe
Farbe des Topfs. Bei Pflanzen mit Übertopf wird mit der Topffarbe die Farbe des Übertopfs bezeichnet.
Topfgröße
Die Topfgröße gibt die Größe des Anzuchttopfs an, auch wenn ein Übertopf verwendet wird. Der obere Durchmesser des Topfs wird ab dem Außenrand gemessen und in cm ausgedrückt. Halbe Zentimeter werden nach unten abgerundet. Bei Arrangements wird der Durchmesser oder die Höchstbreite des anzuliefernden Arrangements gemessen. Bei Pressballen ist der Merkmalswert 002 hinzuzufügen.
Topf-Pflanzen-Verhältnis
Ein gutes Topf-Pflanzen-Verhältnis bedeutet, dass das Verhältnis zwischen Topf und Pflanze so ist, dass die Pflanze stabil genug steht, über einen ausreichenden Nahrungsspeicher verfügt und einen guten Zierwert besitzt.
Transporthöhe
Als Transporthöhe gilt der Abstand von der Unterseite des Topfs, Kartons oder Trays bis zum höchsten Punkt. Der höchste Punkt kann die Spitze der höchsten Pflanze sein oder der höchste Punkt der bei der Anlieferung verwendeten Verpackung, wenn diese höher ist als die längste Pflanze. Ausgedrückt in cm und aufgerundet.
Tuff
Eine einzige Pflanze, bei der mehrere (getrennte) Pflanzen, Stängel und/oder Kopfstecklinge in einem Topf zusammengesetzt sind.
Verblüht
Die Freisetzung von Blütenstaub aus der Blüte bzw. das Verwelken von Blütenteilen.
Vernichten
Die Produkte sind nicht für den Handel geeignet, werden für untauglich erklärt und danach von der Versteigerung vernichtet.
Visuell frei von Parasiten
Der Schnittblume ist völlig frei von tierischen und/oder pflanzlichen Parasiten, so weit dies mit den Augen festzustellen ist. Dieses ist ohne die Schnittblume oder Pflanze auszuschütteln oder auszuklopfen.
Wuchsstörungen
Unvollkommenheiten an Pflanzenteilen, die durch Wuchsstörungen während des Anbaus entstehen.
Zimmerpflanzen
Alle Sorten und Kultivare ein-, zwei- oder mehrjähriger Gewächse, die als Endprodukt über die VBN-Versteigerungen in den Handel gebracht werden und die als voraussichtliche Bestimmung haben, von Konsumenten im Haus verwendet zu werden.
Zwiebelumfang
Der Umfang/Umkreis der Zwiebel, ausgedrückt in cm und nach unten abgerundet. Die Maßeinheit ist die Zwiebelgröße.